Expedition Schulplatzbewertung

IDevice Icon Auftrag

Bestimme, wie attraktiv deine Schulumgebung ist.

Die Seite 1 des Bewertungsbogens ist deine Arbeitsgrundlage. Zuerst musst du seinen Inhalt und das Vorgehen verstehen. Lade den Bewertungssbogen herunter und drucke ihn aus.

"Bewertungsbogen manuell"

Fahre über die farbig markierten Stellen, um Informationen über das Vorgehen abzurufen.

 

 


Führe die Bewertung unter folgenden Kriterien durch:

  • Gruppenarbeit: Die Klasse ist in Gruppen eingeteilt, jede Gruppe bearbeitet die ganze Fläche.
  • Zuordnung: Die Fragestellung lautet: Wie gross ist die Möglichkeit, eine Aktivität auszuüben.
  • Du ordnest der Möglichkeit einen bestimmten Wert zu:
    - kaum möglich (1 Punkt)
    - möglich (2 Punkte)
    - gut möglich (3 Punkte)
  • Gesamtfläche: Die Bewertung bezieht sich auf die Fläche, welche den Schülerinnen und Schüler während der Pause, im Unterricht, vor- oder nach der Schule zur Verfügung steht.
    - Gebiete, auf denen sich die Schülerinnen und Schüler nicht aufhalten dürfen, gehören nicht zur Untersuchungsfläche (z.B. Parkfelder, abgesperrte Sportplätze,...).
  • Überblick: Die einzelnen Aktivitäten werden im Überblick über die gesamte Fläche beurteilt. Dabei berücksichtigst du auch die Anzahl Schülerinnen und Schüler:
    - Ist die Fläche z.B. genügend gross, damit alle bei Regen unterstehen können?
    - Findest du z.B. an vielen Orten kleine Plätzchen zum Sitzen, so ergibt das eine hohe Bewertung.
  • Verstehen: Alle beteiligten müssen verstehen, wie sich die Aktivitäten voneinander unterscheiden und sich sinnvoll zuordnen lassen.
    - z.B. auf einem Asphaltplatz ist rennen (z.B. Fangis, Sitzball,...) sinnvoll , kriechen aber ist in einer Röhre in einem Weidentunnel angebracht.