Methode: Spinnenformen bestimmen

1. Wenn die Spinne im Netz sitzt, bestimmt man am einfachsten dieses direkt; auf der Seite "Spinnennetze bestimmen" erfährst du, wie das geht.

2. Zur Unterscheidung von Spinnen ohne Netz musst du auf verschiedene Merkmale achten:
  • Körperform
  • Grösse (gilt natürlich nur für ausgewachsenen Tiere)
  • Grösse und Stellung der Augen
  • Form der Beine (Länge, Dicke)
  • Färbung
  • Verhalten, Fortbewegung



3. Zum Bestimmen brauchst du den Schlüssel; lade ihn herunter und drucke ihn aus.

Bestimmungsschlüssel für Spinnen

4. Dieser stark vereinfachte Schlüssel beschränkt sich auf die Spinnenformen, die im Schulhaus, und seiner Umgebung am häufigsten gefunden werden. Manchmal ist es nicht möglich, die genaue Art zu bestimmen.


5. So arbeitest du mit dem Schlüssel:

  • Versichere dich im Zweifelsfall mit Hilfe der Tabelle mit den Eigenschaften der Spinnentiere, ob es sich tatsächlich um eine Spinne handelt.
  • Beginne anschliessend beim Bestimmungsschlüssel bei Punkt 1; lies immer beide Möglichkeiten und entscheide dann, welche Aussage zutrifft.
  • Mache weiter mit der Nummer, auf die der Pfeil am Ende der Aussage hinweist: hat die Spinne z. B. grosse Augen, machst du weiter bei Punkt 2; hat sie kleine, so springst du zu Punkt 7.
  • wenn du die Spinne bestimmt hast, lies die Beschreibung in den "Spinnensteckbriefen" (die kursiv gedruckten Angaben geben dir die entsprechende Seitenzahl an).Wenn die Merkmale deines Fundes nicht mit der Beschreibung überein stimmen, musst du deine Bestimmungsschritte überprüfen.
IDevice Icon Tipp

Du kannst die Broschüre mit den Spinnensteckbriefen auch ausdrucken:

Spinnensteckbriefe